Bücher Dog's Kitchen

(1)
1 Stück
Art.Nr. 910029
20,00 €*

ab 29€ Versandkostenfrei mit DHL GoGreen

Sofort verfügbar, Lieferzeit i.d.R. 1-4 Tage

Bitte wählen Sie zuerst die gewünschte Anzahl aus.
In den Warenkorb

Ein MUST HAVE für jeden Hundefreund- ob zum Verschenken oder zum selber nachkochen.

Der Hund ist der beste Freund des Menschen - dieser Satz stimmt heute mehr denn je: 

Ein Hund ist weit mehr als ein Haustier, er ist vollwertiges Familienmitglied, Seelenverwandter und zuverlässiger Begleiter. Gründe genug, um ihm nur das Beste zu bieten: reichlich Auslauf an der frischen Luft, eine Menge Streichel- und Spieleinheiten – und natürlich Feines für seinen Napf! 

In "Dog's Kitchen" zeigt Terra Canis Tierärztin und Autorin Hanna Katrin Stephan wie einfach es ist, seinem Hund gutes und gesundes Futter auch einfach einmal selbst zuzubereiten. Ob für Hunde mit besonderen Bedürfnissen, als Besonderheit zu speziellen Anlässen oder in Krankheitsphasen schmecken den Vierbeinern liebevoll zubereitete Speisen. Die kreativen Rezepte reichen von Allergiker- und Diätküche bis hin zu BARF-Rezepten und Smoothies. Der Giftkatalog zeigt, welche Nahrungsmittel nicht für Hunde geeignet sind und sogar tödlich sein können.  
Untermalt werden die tollen Rezepte durch hilfreiche Tipps, fundiertes Ernährungswissen und wunderschöne Bilder. 

und viele mehr…

ERFOLGREICHE FUTTERUMSTELLUNG

Tipps von Tierärztin Hanna Stephan

Eine Umstellung auf ein neues Futter stellt den Katzenbesitzer häufig auf eine harte Geduldsprobe. Dies ist Ausdruck der besonderen Nahrungsprägung der Katze. Ihre Rezeptoren „warnen“ sie vor dem Unbekannten. Dieser Instinkt macht eine Futterumstellung häufig sehr schwierig und langwierig. Neben einer artgerechten Rezeptur mit einem sehr hohen Fleischanteil helfen kleine Tricks, den Wechsel zu erleichtern.

TIPP 1: KONDITIONIERUNG
Stellen Sie neben den Napf mit dem alten Futter, welches die Katze erst mal weiter fressen soll, über einige Tage eine Schale mit dem neuen Futter auf, so dass der neue Geruch in das „Beuteschema“ integriert wird. So wird die Ablehnung bzw. „Angst“ vor dem neuen Futter sukzessive abgebaut, bis es nicht mehr als „fremd“ wahrgenommen wird.

TIPP 2: STEP BY STEP
Hat sich die Katze an den neuen Geruch gewöhnt, kann das neue Futter in kleinen Mengen unter das Alte gemischt werden. Wie schnell dies umgesetzt wird, muss katzen-individuell entschieden werden. Je kritischer die Katze von Natur aus ist, desto geringer sollte die Konzentration der neuen Nahrung zu Beginn sein. Zeigt die Katze großes Interesse am neuen Futter oder zieht es dem Alten vor, kann das „Daruntermischen“ schneller erfolgen oder sogar wegfallen.

TIPP 3: FRESSANREIZ
Eine leichte Erwärmung des neuen Futters, eine geringe Menge Salz, Fischöl oder Parmesan – ganz nach Katzenvorliebe – über eine kurze Zeit kann die neue Nahrung zusätzlich attraktiver für die Katze machen.

TIPP 4: RUHE
Stellen Sie sicher, dass die Katze einen ruhigen und ungestörten Fressplatz hat, an dem sie ohne Stress fressen und schnuppern kann. Manche Katzen bevorzugen erhöhte Fressplätze, die ihnen zusätzliche Sicherheit vermitteln.


Bewertungen

(1)

Exczellent geschrieben, sehr empfehlenswert

Richtig gute Rezepte und kreativer Input von einer erfahrenen Tierärztin, was will man mehr :-)

Meris Nolte, 30.10.2017