Treusinn Leckerliebeutel

(0)
1 Stück
Art.Nr. 910081
39,90 €*

ab 29€ Versandkostenfrei mit DHL GoGreen

Bis 12:30 Uhr bestellt – versandfertig am gleichen Tag

Sofort verfügbar, Lieferzeit i.d.R. 1-4 Tage

Bitte wählen Sie zuerst die gewünschte Anzahl aus.
In den Warenkorb

Treusinn x Terra Canis Leckerliebeutel

Unser neuer Leckerliebeutel wird in Deutschland von Treusinn per Hand gefertigt. 


Spezial-Garn, starkes Gurtband, hochwertige Verschlüsse und ein schönes Design machen den Beutel zu einem praktischen und langlebigen Hingucker. Der Beutel ist einhändig einsetzbar und mit dem Karabiner einfach an jeglicher Kleidung zu befestigen. Er ist auch für feuchte Leckerlies geeignet, da der Baumwollstoff innen und außen abwischbar und sogar waschbar ist.

Größe: 17cm H x 15cm B x 4cm T
Material: Außen beschichtetes Leinen, Innenfutter aus Wachstuch.
Pflege: Verschmutzungen lassen sich mit einem feuchten Lappen leicht entfernen. Maschinenwaschbar bei 30°C.
Bitte zum Schutz der Verschlüsse in einen Waschbeutel legen.

Über die Marke
TREUSINN ist ein junges Label aus München, das es sich zum Ziel gesetzt hat, nachhaltige und hochwertige Produkte und Accessoires für Vier- und Zweibeiner zu entwickeln und anzubieten, die ausschließlich in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in Deutschland gefertigt werden. Das Konzept ist einfach und hat einen hohen sozialen Mehrwert. Die Gründerin Simone Rosner liefert die Ideen für die Produkte, Menschen in Behindertenwerkstätten oder anderen Einrichtungen zur Rehabilitation setzen die Ideen handwerklich um. Alle Artikel von TREUSINN werden so in sorgfältiger Handarbeit und mit viel Hingabe hergestellt und dadurch zu einem besonderen Produkt von außerordentlicher Qualität und Wertigkeit. Entwickelt für ein langes Leben, für einen respektvollen Umgang mit Mensch, Tier und Natur. Die Idee, die hinter der Marke TREUSINN steckt, ist sowohl ökonomisch sinnvoll als auch ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln.

und viele mehr…

ERFOLGREICHE FUTTERUMSTELLUNG

Tipps von Tierärztin Hanna Stephan

Eine Umstellung auf ein neues Futter stellt den Katzenbesitzer häufig auf eine harte Geduldsprobe. Dies ist Ausdruck der besonderen Nahrungsprägung der Katze. Ihre Rezeptoren „warnen“ sie vor dem Unbekannten. Dieser Instinkt macht eine Futterumstellung häufig sehr schwierig und langwierig. Neben einer artgerechten Rezeptur mit einem sehr hohen Fleischanteil helfen kleine Tricks, den Wechsel zu erleichtern.

TIPP 1: KONDITIONIERUNG
Stellen Sie neben den Napf mit dem alten Futter, welches die Katze erst mal weiter fressen soll, über einige Tage eine Schale mit dem neuen Futter auf, so dass der neue Geruch in das „Beuteschema“ integriert wird. So wird die Ablehnung bzw. „Angst“ vor dem neuen Futter sukzessive abgebaut, bis es nicht mehr als „fremd“ wahrgenommen wird.

TIPP 2: STEP BY STEP
Hat sich die Katze an den neuen Geruch gewöhnt, kann das neue Futter in kleinen Mengen unter das Alte gemischt werden. Wie schnell dies umgesetzt wird, muss katzen-individuell entschieden werden. Je kritischer die Katze von Natur aus ist, desto geringer sollte die Konzentration der neuen Nahrung zu Beginn sein. Zeigt die Katze großes Interesse am neuen Futter oder zieht es dem Alten vor, kann das „Daruntermischen“ schneller erfolgen oder sogar wegfallen.

TIPP 3: FRESSANREIZ
Eine leichte Erwärmung des neuen Futters, eine geringe Menge Salz, Fischöl oder Parmesan – ganz nach Katzenvorliebe – über eine kurze Zeit kann die neue Nahrung zusätzlich attraktiver für die Katze machen.

TIPP 4: RUHE
Stellen Sie sicher, dass die Katze einen ruhigen und ungestörten Fressplatz hat, an dem sie ohne Stress fressen und schnuppern kann. Manche Katzen bevorzugen erhöhte Fressplätze, die ihnen zusätzliche Sicherheit vermitteln.


Bewertungen

(0)