Cenpur Herz-Komplex – Weißdorn und L-Carnitin

(1)
  • 100% Lebensmittelqualität aller Rohstoffe
  • Nahrungsergänzung mit Wirkstoffen aus der Natur & Pflanzenkunde
  • Weißdorn unterstützt die Herzfunktionen
  • L-Carnitin fördert die Energieversorgung des Herzens
  • Ernährungsbegleitend für chronische & akute Herzleiden geeignet
  • Mit Tierärzten entwickelt
53 g
Art.Nr. 97068 ·37,72 € / 100 g
19,99 €*

ab 29€ Versandkostenfrei mit DHL GoGreen

Bis 12:30 Uhr bestellt – versandfertig am gleichen Tag

Sofort verfügbar, Lieferzeit i.d.R. 1-4 Tage

Bitte wählen Sie zuerst die gewünschte Anzahl aus.
In den Warenkorb
ingredients

Wirkstoffe aus der Natur

veterinarians

Entwickelt mit Tierärzten

grainGluten

Getreide- & glutenfrei

nature

100% Natur

lmq

100% Lebensmittel- qualität
aller Rohstoffe

Zusammensetzung

Pro Kapsel: Weißdorn 20 %, Cellulose 4 %, Magnesiumstearat 0,7 %, Kapselhülle: Hypromellose

CENPUR – Zurück zu den Wurzeln der Natur

Der Herz-Komplex bietet mit Weißdorn Hilfe aus der Natur. Weißdorn wird nachgesagt, die Schlagkraft des Herzens zu unterstützen sowie zu einer gesunden Funktion der Blutgefäße und der Sauerstoffversorgung des Blutes beizutragen. Enthaltenes L-Carnitin unterstützt die Energieversorgung des Herzens. 

Der Herz-Komplex eignet sich für alle Hunde als Ergänzungsfuttermittel, insbesondere ernährungsbegleitend für Hunde mit chronischen und akuten Herzleiden. 

Inhalt: 190 Kapseln (52,4 g)

Über die Terra Canis CENPUR-Linie
Die Natur ist ein Wunderwerk und bringt als ein solches abertausende hoch effiziente Pflanzen und Wirkstoffe hervor, die den Organismus bereichern können. Tiere nutzen diese seit jeher als Nahrung bzw. wählen instinktiv bei Beschwerden bestimmte Pflanzen und unterstützen ihren Organismus damit auf ganz natürliche Weise. Diesen evolutionären Instinkt haben unsere Hunde zum großen Teil verloren.

Terra Canis hat sich seit seiner Gründung ganz der Philosophie verschrieben, dem Hund wieder das in seinen Napf zu füllen, was die Natur ursprünglich für ihn bzw. seinen Vorfahren, den Wolf, vorgesehen hat. Mit der Ergänzerlinie Cenpur baut Terra Canis eine Brücke zurück in die Natur. Cenpur umfasst eine Vielzahl an natürlichen Wirk- und Nährstoffen aus der Natur, die eine lange Tradition in der Naturkunde haben.

Kurkuma, Mariendistel, Passionsblume, Sangokoralle, Teufelskralle, Olivenblattextrakt oder Chlorella Alge – sie alle enthalten unzählige, hocheffiziente Wirk- und Mikronährstoffe und können den Organismus des Hundes unterstützen. Die Cenpur Natur-Komplexe sowie die jeweiligen Dosierungen der Wirkstoffe wurden von unseren Tierärztinnen Hanna Stephan und Dr. Yvonne Kosanke individuell für die Bedürfnisse bilanziert.

Anzuwenden ist ein Cenpur-Komplex als Ernährungskur je nach Bedarf über mehrere Tage oder Wochen, zur gezielten Versorgung des Hundes mit Vitaminen & Mineralstoffen oder als dauerhafte Futterzugabe für gesunde oder alternde Hunde zur Förderung gesunder Organe und Körperfunktionen, als tägliche, dauerhafte Unterstützung oder zum gezielten Ausgleich bestehender Nährstoffmängel. Die leicht zu öffnenden Kapseln bestehen aus natürlicher Cellulose.

und viele mehr…

Analytische Bestandteile

Protein: 30.6 % Fettgehalt: 1.3 % Rohfaser: 6 % Rohasche: 1.5 % Feuchtigkeit: 1.5 % Flavonoide: 1.5 % Procyanidine: 0.06 %
kJ/100g: 14380

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe/kg:

Pro Kapsel: L-Carnitin 147 mg (3a910)

Fütterungsempfehlung

Bis 10 kg           2 x 1 – 2 Kapseln / Tag
10 – 30 kg         2 x 2 – 3 Kapseln / Tag
Ab 30 kg            2 x 3 – 4 Kapseln / Tag

Anzuwenden ist ein Cenpur-Komplex als Ernährungskur je nach Bedarf über mehrere Tage oder Wochen, zur gezielten Versorgung des Hundes mit Vitaminen & Mineralstoffen oder als dauerhafte Futterzugabe für gesunde oder alternde Hunde zur Förderung gesunder Organe und Körperfunktionen.
Die Kapseln entweder im Ganzen oder das Pulver (Kapseln leicht zu öffnen) unter das Futter mischen.

ERFOLGREICHE FUTTERUMSTELLUNG

Tipps von Tierärztin Hanna Stephan

Eine Umstellung auf ein neues Futter stellt den Katzenbesitzer häufig auf eine harte Geduldsprobe. Dies ist Ausdruck der besonderen Nahrungsprägung der Katze. Ihre Rezeptoren „warnen“ sie vor dem Unbekannten. Dieser Instinkt macht eine Futterumstellung häufig sehr schwierig und langwierig. Neben einer artgerechten Rezeptur mit einem sehr hohen Fleischanteil helfen kleine Tricks, den Wechsel zu erleichtern.

TIPP 1: KONDITIONIERUNG
Stellen Sie neben den Napf mit dem alten Futter, welches die Katze erst mal weiter fressen soll, über einige Tage eine Schale mit dem neuen Futter auf, so dass der neue Geruch in das „Beuteschema“ integriert wird. So wird die Ablehnung bzw. „Angst“ vor dem neuen Futter sukzessive abgebaut, bis es nicht mehr als „fremd“ wahrgenommen wird.

TIPP 2: STEP BY STEP
Hat sich die Katze an den neuen Geruch gewöhnt, kann das neue Futter in kleinen Mengen unter das Alte gemischt werden. Wie schnell dies umgesetzt wird, muss katzen-individuell entschieden werden. Je kritischer die Katze von Natur aus ist, desto geringer sollte die Konzentration der neuen Nahrung zu Beginn sein. Zeigt die Katze großes Interesse am neuen Futter oder zieht es dem Alten vor, kann das „Daruntermischen“ schneller erfolgen oder sogar wegfallen.

TIPP 3: FRESSANREIZ
Eine leichte Erwärmung des neuen Futters, eine geringe Menge Salz, Fischöl oder Parmesan – ganz nach Katzenvorliebe – über eine kurze Zeit kann die neue Nahrung zusätzlich attraktiver für die Katze machen.

TIPP 4: RUHE
Stellen Sie sicher, dass die Katze einen ruhigen und ungestörten Fressplatz hat, an dem sie ohne Stress fressen und schnuppern kann. Manche Katzen bevorzugen erhöhte Fressplätze, die ihnen zusätzliche Sicherheit vermitteln.


Bewertungen

(1)

Weißdorn

Leider ist die Produktbeschreibung nicht korrekt. Hier steht dass die Tabletten für alle Hunde (gesunde und kranke) geeignet sind. Es macht so den Eindruck dass man sie unterstützend für das Herz jederzeit dem Hund geben kann, vor allem dachte ich bei einer Rasse, die dazu neigt Herzerkrankungen zu entwickeln. Laut meinem Tierarzt sollten Sie aber nur bei bestehender Herzschwäche verabreicht werden und noch nicht bei gesunden Tieren. Sehr verwirrend! Auch müsste meines Erachtens dabei stehen, dass man vor Anwendung unbedingt den Rat eines Tierarztes einholen soll. Zum Produkt selbst kann ich nichts sagen, da ich sie gekauft habe aufgrund dieser Beschreibung, aber bei einem gesunden Tier nicht anwenden werde. Schade.

Michaela Ortner, 24.07.2020